Niederösterreichs erfolgreichste Neueinsteiger geschlagen

Die Asperhofen Blue Hawks blicken auf eine mehr als zufriedenstellende erste Saison in der 4. Division zurück und müssen sich im Halbfinale gegen die Salzburg Ducks geschlagen geben.

Sieben Spiele und sechs Siege sind die beeindruckende Bilanz für das junge Footballteam aus dem Wienerwald. Sie sind ungeschlagen in die Playoffs marschiert und um viele Erfahrungen reicher. Letzten Endes geben sich die Hawks nur im Halbfinale auswärts 55:10 geschlagen. Ein Resultat, für das sie sich nicht verstecken müssen. Die Salzburg Ducks warten immerhin mit zwei Nationalteammitgliedern auf, weitere Spieler bringen Erfahrung aus der höchsten österreichischen Footballliga mit. Thomas Fraser, der Headcoach der Ducks, bezeichnet die Blue Hawks dennoch als „einen der besten bisherigen Gegner“.

Insofern zeigen sich die Blue Hawks über ihre Gesamtleistung stolz und verabschieden sich zufrieden und erschöpft aus ihrer allerersten Saison. „Für mich haben die Burschen trotzdem gewonnen. Niemand hätte damit gerechnet, dass sie es so weit schaffen. Sie beweisen, dass sie viel drauf haben“, zeigt sich Katharina Pospisil begeistert. Sie und mehr als 50 weitere Fans ließen es sich nicht nehmen, die Blue Hawks bis nach Salzburg zu begleiten. Ein eigens dafür organisierter Fanbus bezeugt, dass das Team mittlerweile nicht nur spielerisch viel auf die Beine gestellt hat. „Wir freuen uns über unseren wachsenden Fankreis und blicken positiv zurück. Luft nach oben gib es – doch die beschäftigt uns erst für die nächsten Saison, in der wir es unseren Gegnern noch schwerer machen wollen“, reüssiert der Obmann der Asperhofen Blue Hawks, Gabriel Karner. Als Verlierer des Halbfinales verabschieden sich die Blue Hawks dennoch als Niederösterreichs Gewinner der vierten Division.

Veronika Berger

About the Author:

Leave A Comment