HITZIGES SPIEL BRINGT ZWEI GEWINNER

Womit zu Saisonbeginn niemand gerechnet hatte, ist eingetreten. Die Asperhofen Blue Hawks gewinnen alle Spiele ihrer ersten Saison und führen die Tabelle an. Blue Hawks und Bastards schaffen es in die Playoffs.

Sechs Spiele, sechs Siege – diese Bilanz ziehen die Blue Hawks nach ihrem letzten Heimspiel vom 7. Juni gegen die Mostviertel Bastards im gut besuchten Wienerwaldstadion.

Der Endstand von 23:19 fixiert die Teilnahme am Halbfinale der vierten Division nun endgültig. Zwar führt das ungeschlagene Team die Tabelle an, doch aufgrund des knappen Endstandes schaffen es beide Teams in die Playoffs. Keines der bisherigen Spiele war bis zuletzt so spannend und ausgewogen. Viele Turnovers sorgen für ein hitziges Spiel, nicht nur aufgrund der sommerlichen Temperaturen. Zunächst führen die Bastards noch mit 7:12, doch die Blue Hawks kehren wie gewohnt besonders stark aus der Halbzeit zurück und übernehmen die Führung. Der zuverlässige Runningback Benjamin Edthofer verzeichnet zwei Touchdowns, eines davon mit einem sensationellen 62 Yards – Lauf. Jacob Kaller fängt einen weiteren Touchdown. Mit zwei geglückten Extrapunkten von Sebastian Karner und einem Fieldgoal von Hannes Waltl gewinnen die Blue Hawks knapp aber doch, in einem bis zuletzt umkämpften Spiel.

Dass es schon in der ersten Spielsaison so weit kommen würde, hatte Headcoach Matthias Mörth nicht erwartet. „Wir wollten ausgeglichen bilanzieren. Klar waren die Playoffs das übergeordnete Ziel, das wir vor Augen hatten. Aber dass wir ungeschlagen in die Playoffs gelangen, damit haben wir wohl überrascht. Ein großer Erfolg für uns!“. Das Spiel der Blue Hawks verfolgten rund 500 Fans bei heißen 30 Grad. Unter ihnen auch einige größere Namen des österreichischen Footballs, die es sich ebenfalls nicht nehmen ließen nach Neulengbach zu kommen. Unter ihnen Walter Reiterer, bekannter Footballkommentator von Puls4: „Das heutige Spiel war für diese Spielklasse durchaus stark. Vor allem bilden sämtliche Vereine der unteren Divisionen die Basis des österreichischen Footballs und schaffen es, diesen Sport unters Volk zu bringen. Auch Spiele der vierten Division führen zu voll gefüllten Sportplatztribünen. Diese Leistung hat einen besonderen Wert.“

Im Halbfinale treffen die Blue Hawks am 21. Juni auswärts auf die Salzburg Ducks.

Veronika Berger

About the Author:

Leave A Comment